Häufig behandelte Krankheitsbilder

Sensibel evozierte Potentiale (SSEP)

Bei den somatosensibel evozierten Potentialen werden periphere Nerven an den Armen oder Beinen elektrisch stimuliert und die Reizübertragung bis zum Gehirn oder Rückenmark mit Hilfe von Oberflächenelektroden gemessen.

Die sensibel evozierten Potentiale werden bei sensiblen Störungen eingesetzt.

Zurück

Elbroich Aktuell

26.04.18, 17.00-19.00 Uhr, Donnerstagsgespräche - Gallenblase, Gallenwege

Thema: Gallenblase, Gallenwege

[mehr]

Pflegeschulungen für Angehörige - Unsere Termine 2018

Pflegende Angehörige sind vielfach mit ihrer Situation überfordert - im schlimmsten Fall drohen ein ...

[mehr]

Aktueller AOK-Qualitätscheck führt VKKD-Orthopädie im Spitzenfeld

Patienten am St. Vinzenz-Krankenhaus überdurchschnittlich gut versorgt

[mehr]