Häufig behandelte Krankheitsbilder

Sensibel evozierte Potentiale (SSEP)

Bei den somatosensibel evozierten Potentialen werden periphere Nerven an den Armen oder Beinen elektrisch stimuliert und die Reizübertragung bis zum Gehirn oder Rückenmark mit Hilfe von Oberflächenelektroden gemessen.

Die sensibel evozierten Potentiale werden bei sensiblen Störungen eingesetzt.